Kategorie: Allgemein

Tagespflege am Markt Hofgeismar neuer Partner der SHG

Wir freuen uns, die Tagespflege am Markt Hofgeismar als neuen Werbepartner der Handball Spielgemeinschaft Hofgeismar/Grebenstein begrüßen zu können.

Die Tagespflege am Markt bietet ihren Gästen einen abwechslungsreichen Tag in Gemeinschaft. Und auch professionelle Aktivierung und Förderung können sie dort erfahren. „Sich regen bringt Segen“, lautet ein bekanntes Sprichwort. Mit dem zwischenmenschlichen Engagement entspricht die Tagespflege genau dem Schwerpunkt, den auch wir in der SHG setzen. 

In der Tagespflege gibt es: Yoga auf dem Stuhl, Gedächtnistraining, Kreativ- und Bewegungsangebote… Selbstverständlich gehören auch gemütliche Schnuddelrunden, Ausflüge und „Biographiearbeit“ zum Angebot. Täglich frisch selbstgebackener Kuchen regt die Lebensfreude ebenso an, wie besondere Koch-Events, die das Mittagessen in Restaurantqualität von Zeit zu Zeit ergänzen werden. 

Sie können einen kostenlosen Schnuppertag bei der Tagespflege vereinbaren. Dabei kann man sich persönlich vom Angebot der Einrichtung überzeugen und das Team kennenlernen. Die Tagespflege am Markt in Hofgeismar erreichen Sie direkt im Marktplatz in Hofgeismar unter der Adresse Markt 6 oder unter www.pflegeammarkt-hofgeismar.de.

Der Co-Trainer und Spieler Tim Schneider und die Spieler Till Seuthe und Fabian Koch der 1. Männermannschaft freuten sich, das Banner der Tagespflege von Sabine Kanter-Shaw und Corinna Leimbach (rechts) im Beisein des Fördervereinsvorstandsmitgliedes der SHG Claudia Sporr (links) entgegenzunehmen. Außerdem war Harald Fehling, als ehemaliger Oberligatorwart der Hofgeismarer Handballer dabei. Er besucht regelmäßig die Einrichtung und fühlt sich dort sichtbar wohl. Wir bedanken uns ausdrücklich für sein Kommen an diesem Tag der Übergabe und wünschen ihm alles Gute und viel Gesundheit.

Spielbericht Herren 3 – Auch das kleine Derby heimgezittert

HSG Ahnatal/Calden 2 – SHG Hofgeismar/Grebenstein 3 29 : 31 (14 : 17)

Wegen einer Hallensperre und der Aushilfe einiger Herren 3 Spieler bei den Herren 2 musste das Spiel in Calden verlegt werden. Leider war vom kleinen Herren 3 Kader (von 11 Leuten 3 verletzt, 2 beruflich und 2 familiär verhindert) nur ein Teil zum Spiel bereit, so dass dankenswerterweise ein bunter Haufen aus Herren 3, 2, 1 und mJA antrat. Ähnlich tat es der Gastgeber, der sich auch ausgiebig bei seiner ersten, spielfreien Mannschaft aus der A-Klasse bediente.

Daran erinnert, den bisher stärksten Kader von Ahnatal/Calden nicht zu unterschätzen fand der SHG-Unterbau sehr gut ins Spiel. Schon zur 15. Minute war ein 7-Tore Vorsprung (4-11) herausgespielt. Die Abwehr stand stabil, die zweite Welle, einige schöne Auslösehandlungen sowie die individuelle Stärke führten zur vermeintlich vorentscheidenden Führung. Leider zeigte sich trotz der Führung schon früh eine der jetzt vermehrt auftretenden Schwächen der SHG: von Außen wurde kaum getroffen (Über das ganze Spiel fanden nur 4 von 20 Außenwürfen den Weg ins Tor).

Die frühe Führung war Gift für den SHG-Tross. Geblendet von der „leichten Aufgabe“ war es über 45 Minuten nicht mehr möglich eine angemessene Ernsthaftigkeit aufs Parkett zu bringen. Die Abwehr ließ die Torhüter alleine, im Angriff wurde der Ball reihenweise unkonzentriert verloren oder an den Torhüter geworfen. Für die erfreulicherweise zahlreichen SHG-Fans sicherlich schwere Kost.

Letztendlich wurden die zwei wichtigen Punkte gegen eine schlagbare Mannschaft nur auf Grund der individuellen Stärke und des guten Einstiegs ins Spiel gewonnen. Das hätte deutlich früher, höher und sicherer eingetütet werden müssen.

Für die SHG gewannen: Rene Nierle, Michael Rothenburg (Tor), Eike Hickl (9), Leon Gerke (4), Fabian Koch (4), Linus Henne (3), Till Seuthe (3), Jannik Gundermann (2), Rico Pfannkuche (2), Marcel Fingerhut (1), Michael Hüther (1), Jonathan Möckel (1), Thorge Schröder (1), Noel Schaffland und Thorben Schütz.

JETZT NEU! – SHG-Steckbriefe

Liebe SHG-Fans und Handballfreunde,

jetzt habt ihr die Möglichkeit, eure SHG noch besser kennenzulernen!

Ab sofort findet ihr auf unserer Vereinswebsite die Rubrik „SHG-Steckbriefe“. Hier könnt ihr euch tiefergehend über Trainer und Vorstandsmitglieder der SHG informieren. Wer hat eigentlich welchen Spitznamen? Was sind die persönlichen Ziele? Und welche Hobbies haben unsere SHG-Mitglieder neben dem dem Handballsport?

Es wird in den kommenden Wochen immer wieder neue Steckbriefe geben, die nach und nach hochgeladen werden. Somit habt ihr die Gelegenheit, Woche für Woche mehr über unsere SHG zu erfahren und vielleicht sogar das ein oder andere interessante neue Detail zu entdecken!

Neugierig geworden? Dann schaut euch schon jetzt die ersten Steckbriefe an:

Timbered House aus Hofgeismar ist neuer Partner der SHG

Mit dem Timbered House aus Hofgeismar hat sich ein neuer Partner der SHG angeschlossen. Wir begrüßen Deniz Ölge und sein Team und bedanken uns für die Unterstützung.

Das Timbered House vereint Café, Bar und Restaurant. Die Küche verwöhnt mit einem umfassenden Angebot an leckeren Speisen und Getränken. Sommerliche Temperatur genießt man im Außenbereich. Tischbestellungen können bequem online über den Reservierungsservice erledigt werden. Das Timbered House liefert direkt nach Hause und bietet einen Mitnahme-Service an.

Das Timbered House finden Sie in Hofgeismar in der Elisabethstraße 4.

SHG – HSG Fuldatal/Wolfsanger II

Am Samstag den 16.09.2023 empfingen wir den Tabellen fünften aus der Vorsaison, die zweite Mannschaft der HSG Fuldatal/Wolfsanger. Wir gingen nach dem Saisonauftaktsieg der letzten Woche hoch motiviert und mit viel Selbstvertrauen in das Spiel. So konnten wir in einer gut gefüllten Hofgeismarer Kreissporthalle nach zehn Minuten eine 7:4 Führung herausspielen. Auf diese Führung reagierten die Gäste bereits in der 9. Minute mit der ersten Auszeit. Diese zeigte auch Wirkung, denn danach gab es aber einen kleinen Bruch in unserem Spiel und somit konnten die Jungs aus Fuldatal ihren Rückstand aufholen und sogar in Führung gehen. Ab der 18. Spielminute gestaltete sich das Spiel ausgeglichen und wir gingen mit einem Rückstand von 14:15 in die Pause.

Gleich nach der Halbzeit drehten Fabian Koch und Maximilian Kurth den Rückstand in eine 16:15-Führung. Danach blieb das Spiel sehr eng, wobei die Gäste nur noch einmal durch den Ex-SHGIer Luca Pforr mit 17:18 in Führung gingen. Bis zum 23:23 in der 53. Minute blieb das Spiel auf Messers Schneide, dies haben wir einer soliden Abwehrleistung und vor allem einem überragendem Till Erdmann im Tor zu verdanken, bevor, durch die Fans angetrieben, dreimal Jan Köbke und einmal Felix Köster in der 57. Minute eine 27:23-Führung herauswarfen. Bedingt durch eine Zeitstrafe kam die HSG Zweite 48 Sekunden vor Schluss auf 27:25 heran, bevor Tobias Gemmecker für den 28:25-Endstand sorgte.

Wir bedanken uns bei den Fans und vor allem dem TSV Carlsdorf für die tolle Stimmung in der Halle.

SHG Hofgeismar / Grebenstein 2 – TG Wehlheiden 2 36:20

Zum ersten Spiel der neuen Saison 2023/2024 ging es trotz kurzfristiger personeller Veränderungen guter Vorbereitungsphase nach Wehlheiden. Die SHG 2 hatte sich einvernehmlich ein gemeinsames Saisonziel gesetzt, was an den erfolgreichen dritten Platz der vergangenen Saison anschließen soll. Damit im Hinterkopf sollte direkt im ersten Spiel gezeigt werden, worauf die Mannschaft während der Vorbereitung hingearbeitet und welches Ziel sie sich gesetzt hat.

Das letzte Spiel gegen die Reserve der TG Wehlheiden gewann die Zweite mit 31:24, ein Ergebnis, welches dieses Spiel nach Meinung der SHG auch haben soll.

Das Spiel begann mit den ersten fünf Minuten eher schleppend. Die Spieler der SHG mussten sich erst aneinander gewöhnen, so schien es. Mit dem Schlag der fünften Minute war dies auch abgeschlossen und es wurde in klares Bild gezeigt. Die Abwehr war stark, präsent und es wurde gut zugepackt. Der Angriff war konsequent, temporeich und konzentriert. So konnte die Reserve der SHG-Herren sich bereits nach 20 Minuten mit 10 Toren absetzen, die starke Abwehr gab den Gastgebern bis dahin lediglich 6 Chancen, zum Torerfolg zu kommen. Die gute Leistung konnte sich die Mannschaft über den Verlauf der ersten Halbzeit beibehalten: Ein Halbzeitstand von 22:8 spricht für sich.

In der Halbzeitpause waren die Worte von Trainer Marko Herwig klar gewählt und rar gesät. Es sollte an der guten Leistung festgehalten werden. Die Köpfe dürften gar nicht erst in die Richtung des Gedankens rutschen, das Spiel sei schon gewonnen. Trainer Herwig zeigte sich mit der Leistung überaus zufrieden und die Kritik fiel gering aus.

Die zweite Halbzeit begann allerdings ähnlich, wie die Zweite der SHG es sich beinahe angewöhnt hat. Die Gastgeber kamen bis zur 40. Minute 7-mal zum Torerfolg, die SHG nur 3 Mal. Es schlichen sich technische Fehler und mangelnde Konzentration beim Torabschluss ein. Der Angriff verfiel in eine leichte Strukturlosigkeit und es dauerte bis zur 43. Minute, dass ein Treffer von Eric Schubert, der die Struktur in das Spiel zurückbrachte, die SHG wach rüttelte. Ab hier war die Abwehr wieder präsent und der Angriff konsequenter, aber nicht an der Leistung der ersten Halbzeit. Die Gastgeber konnten trotzdem nur weitere fünf Tore erzielen, während die SHG dank guter Ausdauer und Tempo auf insgesamt 36 Tore erhöhen konnte.

Der Spielstand von 36:20 zum Abpfiff ist ein klares erstes Zeichen der Zweiten, dass diese Saison das obere Tabellendrittel anvisiert ist.

TG Wehlheiden – SHG Hofgeismar / Grebenstein 24:40 (11:22)

Nach einer intensiven und anstrengenden Vorbereitung konnte sich SHG, nach dritten Plätzen bei den Vorbereitungsturnieren der HSG Fuldatal/Wolfsanger und der HSG Wesertal, mit dem Turniersieg beim MTV Geismar belohnen. Somit war die Vorfreude auf den Saisonstart riesig. Nun galt es also den kommenden Gegner nicht zu unterschätzen und in der Abwehr sowie im Angriff 100 Prozent zu geben.  

Den Start des Spiels gestalteten beide Mannschaften ausgeglichen, die TG Wehlheiden hielt gut dagegen und bestrafte anfängliche Unstimmigkeiten in der Deckung der SHG. So stand es bis zur 9. Spielminute 6:7 für die SHG. Von da an stand die Abwehr kompakt und auch die Angriffe wurden sauber zu Ende gespielt, sodass sich die SHG´ler absetzen und mit einer komfortablen Führung in die Pause gehen konnten (11:22 für die SHG). Für die zweite Halbzeit nahm sich die SHG vor nicht nachzulassen und weiter konzentriert mit viel Tempo nach vorne zu spielen. Auch die Deckung galt es nicht zu vernachlässigen.

Durch weitere einfache Tempogegenstoßtore von Jan Kurban, einer guten Abwehrleistung und gute Paraden von Torhüter Till Erdmann, konnte der Vorsprung weiter ausgebaut werden. Auch die Stimmung von der Bank war lobenswert. Der Spielstand nach 45. Minuten betrug 16:32 für die SHG. 

Konzentration und Ausdauer ließen nicht nach, somit gab die SHG der TG Wehlheiden nie die Chance wirklich nochmal ran zu kommen. Die SHG machte das ganze Spiel über wenig technische Fehler und hatte eine gute Chancenverwertung. Den Schlusstreffer zum 24:40 für die SHG verwandelte Eike Hickl.

Zum Abschluss darf gesagt sein, dass die nächsten Spiele deutlich anspruchsvoller werden. Das nächste Spiel der SHG ist ein Heimspiel gegen die HSG Fuldatal/Wolfsanger 2. Anwurf ist Samstag, den 16.09.23 um 18:00 Uhr in der Kreissporthalle am Angerstadion. Wir bedanken uns bei allen mitgereisten Fans und würden uns über eine lautstarke Stimmung kommenden Samstag freuen.Es spielten: Jan Kurban (12; 1/1), Eike Hickl (10), Henrik Schröder (5), Christopher Gerhold (4), Tobias Gemmecker (4), Felix Pötter (2), Till Seuthe (1), Maximilian Kurth (1), Felix Köster (1); 0/1, Stephen Schröer, Till Erdmann, Fabian Koch, Tim Schneider

Grußwort – Vorsitzende und Vorstand SHG

Liebe Zuschauer/innen, Sponsoren, Spieler/innen, Trainer/innen, Schiedsrichter/innen, Sekretär/e/innen und Zeitnehmer/innen

Herzlich Willkommen zur neuen Handballsaison 2023/2024! Der Vorstand der SHG freut sich,
Sie nach der Sommerpause wieder in den Hallen der HSG Hofgeismar/Grebenstein begrüßen zu dürfen. Dieser Gruß gilt natürlich auch allen Gastmannschaften samt den mitgereisten Fans und den Schiedsrichtern.

Nach einer kurzen Pause der letzen Saison, sind seit 15 Wochen über 120 Kinder und Jugendliche der Abteilung Handball wieder Woche für Woche mit großem Spaß am nachjagen des „runden Leders“. Ganz besonders mit der Betreuung dieser Kinder
und Jugendlichen tragen gemeinsam die Handballabteilungen des Tuspo Grebenstein und der TSG Hofgeismar erheblich zur persönlichen Weiterentwicklung jeden jungen Handballers bei, denn der Nachwuchs von heute ist die Zukunft von morgen. Hierfür ergeht unser
ganz besonderer Dank allen Jugendtrainern und Betreuern der Jugendmannschaften.

Ein großer Dank geht vor allem an alle Sponsoren die der SHG beistehen und durch ihr Sponsoring-Engagement die SHG in allen Bereichen unterstützen.

Sehr erfreulich ist, dass die Handballabteilung dieses Jahr mit insgesamt 14 Mannschaften am Spiel- und Trainingsbetrieb teilnimmt. Im Seniorenbereich sind es 4 Mannschaften. Eine Damenmannschaft und drei Herrenmannschaften. Im Jugendbereich haben wir 10 Mannschaften. Davon sind 3 weibliche Jugendmannschaften und 5 männliche Jugendmannschaften bereit in die Saison zu starten. Zudem haben wir zwei E-Jugendmannschaften die in dem Alter noch gemischt Auflaufen dürfen sowie je eine Mini-Jugendmannschaft in den Stammvereinen für die Jahrgänge 2015 und jünger.

Des Weiteren hat die SHG zwei Kooperationen im Jugendbereich. Eine schon länger bestehende Zusammenarbeit mit der HSG Reinhardswald in der weiblichen C-Jugend sowie eine in dieser Saison neu geschlossene Kooperation mit der HSG Wesertal in der männlichen A- und B-Jugend.

Für die nun anstehende Saison wünscht der Vorstand der ganzen SHG viel Erfolg und hofft, dass die gesteckten Ziele allesamt erreicht werden.

Wie in jedem Spieljahr wird es auch diese Saison wieder viele Herausforderungen für Spieler, Trainer, Betreuer und Eltern geben. Aber auch neue Herausforderungen für den Gesamtverein und die neu besetzte Abteilungsleitung Handball im TuSpo Grebenstein. Hier danken wir Benjamin Krahl für seine schweißtreibende Arbeit und wünschen dem neu gewählten Vorsitzenden der Abteilung Handball Martin Hickl viel Erfolg.

Zusammen mit Eric Schubert bildet Martin Hickl das neue Vorsitzenden-Duo der SHG. 

Des Weiteren wurden in der Sparte Handball der TSG Hofgeismar 1848 e.V. und TuSpo Grebenstein e.V. einige Vorstandsstellen neu besetzt. 

Hierzu danken wir allen Beteiligten, und wünschen  das nötige Fingerspitzengefühl, immer ein glückliches Händchen sowie Begeisterungsfähigkeit und Einsatzbereitschaft.

Für die kommende Saison wünscht der Vorstand der SHG allen Handballern eine verletzungsfreie und erfolgreiche Saison sowie den Zuschauern viel Freude an den Spielen der SHG Hofgeismar / Grebenstein.

Eure Vorsitzenden Martin Hickl und Eric Schubert sowie der Vorstand SHG

Vorbericht – Herren 3 Hallenserie 2023/2024

Die dritte Herrenmannschaft erneut im Bezirk B.

Nachdem sich die Mannschaft letzte Serie insbesondere in der Rückrunde sehr positiv präsentiert hat (nur 2 Niederlagen bei 6 Siegen), steht in der kommenden Runde mal wieder ein Umbruch an.

Die U-21 Spieler, die in den vergangenen Serien die Möglichkeit genutzt haben, in allen Mannschaften spielen zu können, waren in der Vergangenheit eine wichtige Säule bei den Herren 3. So konnte ohne Druck Spielerfahrung gesammelt werden. Durch eine Lücke im Jugendbereich wird es in den kommenden 2 Serien keine U-21 Spieler geben. Der kleine 12 Mann Kader, der von vielen Wiedereinsteigern oder Neueinsteigern gespickt ist, wird auf die Hilfe von Altinternationalen und Teilzeithandballern angewiesen sein.

Die Zusammenarbeit mit der mJA ist seit langen Jahren ein wichtiger Bestandteil der Herren 3. Dem Nachwuchs soll früh und ohne Leistungsdruck die Möglichkeit gegeben werden Erfahrungen bei den „Großen“ zu sammeln. Hier bleibt es abzuwarten, inwieweit der ebenfalls kleine Kader der mJA diese Möglichkeit annimmt.

Dem Unterbau steht insgesamt mal wieder eine spannende Serie bevor, die je nach Situation in anderen Teams, von der Rolle als Ausbildungsmannschaft über Abstiegskampf bis zu Aufstiegskampf geprägt sein kann.

Grußworte Bürgermeister Grebenstein – Danny Sutor

Liebe Handballfreunde,

endlich beginnt die neue Handballsaison und was für eine!

Für echte Handballfans ist es immer wieder ein Erlebnis, mit seinen Mannschaften mitfiebern zu können. Erfreulicherweise wird die Fangemeinde des Handballs immer größer. Denn Handball ist eine dynamische und körperbetonte Sportart, bei der Fairness und Bodenständigkeit großgeschrieben wird.

Zum Jahresbeginn 2024 wartet ein echter Leckerbissen auf uns. Vom 10. bis 28. Januar 2024 finden in Deutschland die Handball-Europameisterschaften der Männer statt. Jetzt könnte man fragen, was hat das mit dem heimischen Handball zu tun. Na klar, ganz viel!

Unsere heimischen Mannschaften bieten ebenfalls einen ganz tollen Handballsport, und dass vor der Haustür. Damit das so bleibt, brauchen unsere Vereine unsere Unterstützung. Denn Sie leisten eine hervorragende Arbeit, ohne die der Spitzensport nicht funktionieren würde.

Wie vielfältig sind die Aufgaben, damit wir Zuschauer immer wieder tolle Spiele geboten bekommen. So müssen alle unsere 16 (!) Mannschaften trainiert und betreut werden. Bei jedem Heimspiel werden den Gästen neben tollem Sport Speisen und Getränke angeboten. Und von den administrativen Aufgaben eines jeden Sportvereins wollen wir erst gar nicht reden.

Daher möchte ich an dieser Stelle die Gelegenheit nutzen, mich bei allen Menschen zu bedanken, die diese tolle Sportart bei uns in Grebenstein und in Hofgeismar ermöglichen. Diese ehrenamtliche Arbeit, gerade im Jugendbereich, ist nicht hoch genug zu würdigen!

Ich hoffe, dass die neue Saison und die Europameisterschaft in Deutschland dazu beitragen, dass sich wieder viele Jugendliche und Erwachsene von dem Handballfieber infizieren lassen und unseren Vereinen neue Mitglieder und ehrenamtlich Aktive bescheren.

Ich wünsche allen Mannschaften, dass sie die für die kommende Saison gesteckten Ziele erreichen und immer in einer gut gefüllten Halle uns Zuschauer in ihren Bann ziehen. 

Ich wünsche allen Handballerinnen und Handballern eine erfolgreiche und verletzungsfreie Saison 2023/2024 und uns allen eine sportlich spannende Saison.

Herzlichst Ihr

Danny Sutor

Bürgermeister der

Stadt Grebenstein