Kategorie: Unsere Mannschaften

Weibliche C-Jugend Hofgeismar / Grebenstein

Die Mannschaft besteht aus Spielerinnen der Region zwischen Deisel und Immenhausen, die Zusammensetzung der Mannschaft hat sich durch den Mangel an Spielerinnen in diversen Vereinen ergeben, zum Teil wird noch mit Gastspielrecht gespielt.

Die Mannschaft besteht seit ca. drei Jahren aus der gleichen Rumpftruppe, bis auf wenige Ab und Zugänge kennen sich die Mädchen sehr gut. Dies zeigt auch die mittlerweile gute Mannschaftliche Geschlossenheit und das Verständnis füreinander.

Die Bereiche Ausdauer und Technik werden weiterhin intensiv trainiert, die Abwehrreihe und das Zusammenspiel mit dem Torwart sind weitere Schwerpunkte der Trainingseinheiten.

Diese Saison steht immer noch unter dem Einfluss von Corona, die langen geschlossenen Hallen und der Trainingsrückstand bestimmt immer noch den Trainingsalltag und wird sich auch in den Spielen entsprechend widerspiegeln. Hinzukommt eine kleine Motivationslücke bei einigen Spielerinnen bezüglich Trainingsbeteiligung bzw. Überschneidungen diverser Termin mit den Trainingstagen.

Unser Saisonziel ist es mit Spaß und Freude wieder den Handballsport ausüben zu können und dass ein oder andere Spiel überraschend zu gewinnen.

Die beiden letztgenannten Spielerinnen trainieren in der WJC mit werden bei den Spielen der WJB jedoch mit aushelfen.

In der Hoffnung das alle verletzungsfrei durch die Saison kommen freuen wir uns auf die nächsten Monate.

Name Position
Sina LangeTW
Ruby HofmannTW
Stine HarmsRA
Leni OttoRA
Greta NiemeyerHR
Mia MorellMitte / HR
Mia AustermühleMitte
Klara KrullKreis / HL
Lorena ThieleHL
Leni ReuseLA
Johanna SiedingRA / Kreis
Jule GrassRA / LA (WJB)
Henni EmmerichKreis / LA (WJB)

Vorbericht Herren 3 Hallenserie 2021/2022

Die dritte Herrenmannschaft ist seit über einer Dekade eine feste Institution im Bezirk B.

Über die Jahre hat sich aus einem festen kleinen Kern von erfahrenen Männern ein Team entwickelt, dass inzwischen durchverjüngt ist und einen guten Zusammenhalt zeigt. Noch vor sieben bis acht Jahren galt die Mannschaft als abstiegsgefährdet. Sukzessive hat sich die Truppe, kleine Abweichungen eingeschlossen, immer etwas weiter nach oben in der Tabelle präsentiert. Durch die inzwischen im zehnten Jahr (die Coronapause natürlich ausgenommen) bestehende enge Verknüpfung mit der mJA haben viele junge Spieler, die in ihrer Jugendzeit noch in der zweiten Reihe standen in dieser Mannschaft bewiesen. Häufig konnten solche Spieler auch die Zeit nutzen, um sich hier ungezwungen auszuprobieren und dann noch den Sprung in eins der höher spielenden Teams zu schaffen.

In der über zwei Jahre zügig durchgezogenen Vorbereitung auf die Saison 21/22 konnten unter dem großem Schwerpunkt Teambuilding alle Spieler ihre körperlichen, spielerischen und technischen Fertigkeiten erhalten und/oder sogar verbessern.

Im Rahmen der Vorbereitung war die Mannschaft glücklich, endlich wieder echte Handballspiele oder -turniere durchzuführen. Gegner waren ausschließlich Teams, die eine Klasse höher spielen. Diese wurden entweder geschlagen oder zumindest so lange in Schach gehalten, dass für die SHG nur eine knappe Niederlage heraussprang. Nach so langer Zeit durchaus beachtlich.

Wie bereits erwähnt ist die enge Kooperation mit der mJA auch für diese Mannschaft wichtig und die vielen Jahre Ausbildung durch die SHG Nachwuchstrainer zahlt sich aus.

Als einziges SHG Seniorenteam spielen die Herren 3 eine „echte“, nicht in zwei Gruppen aufgeteilte Runde. Inwieweit die Erfolge und positiven Leistungen der Vorbereitung auf die Serie schließen lassen ist offen, da niemand weiß, wie die anderen Teams nach der Pause aussehen.

Zum festen Kern der Mannschaft gehören:

1Michael RothenburgTor
2Milan HoreyKM
3Jannik GundermannRA
4Nikita SchmidtRückraum
5Thorge SchröderRA, LA
6Thorben SchützKM
7Jens HofackerRückraum
8Luca SchulzLA, RL
9Manuel HeibRückraum
10Tobias KühnerRückraum
11Tim LorenzLA, RA
14Sebastian SporrRA
23Yannik HeibKM
32Niklas SchillRückraum
38Branko SvrotkaLA, RA
44Rene NierleTor

Ergänzt wird das Team immer wieder von Stand By Profis, Altinternationalen oder in der Republik verstreuten Mitspielern.

Die bärenstarke mJC SHG Hofgeismar – Grebenstein stellt sich vor: Das Team 2021 – 2022

Joost Reiter im Tor. Sean von Juterczenka im Zentrum. Timothy Bebendorf, Luis Holzhütter, Erik Fiege, Jan Filip Toparkus, Kjell Rudolph und Josef Strauss im Rückraum. Mika Krüger am Kreis. Ilian Kandlin, Arda Yildiz und Fynn Becker auf den Außenbahnen. So sieht der aktuelle Kader aus. Auf dem Foto aus der Vorbereitung fehlen einige C-Jugend-Akteure. Dafür ergänzten Finn Pleßmann und Ben Ole Leimbach aus der D-Jugend das Team.

Die Vorfreude auf den baldigen Saisonbeginn ist riesig! 

Nach der Pandemiepause waren es zu Beginn der Vorbereitung gerade einmal eine Handvoll Jungs, die sich regelmäßig bei hervorragenden Trainingsbedingungen auf dem Hessencampus der ASS Hofgeismar unter freiem Himmel trafen. Die beiden Trainer Joachim Krüger und Carsten Horey freuten sich über einen guten Teamzusammenhalt sahen aber auch jede Menge Arbeit vor sich und den Jungs.

Die 13- bis 14-Jährigen machten gute Fortschritte und es kristallisierten sich bereits erste positionsspezifische Talente heraus. Die Suche nach einer Besetzung der Torhüterposition gestaltete sich etwas schwieriger. Mit Joost Reiter fanden die Trainer dann einen mutigen Rückhalt für eine der wichtigsten Positionen auf dem Feld.

Neben den aus der D-Jugend altbekannten Gesichtern konnten zudem weitere Spieler als Neueinsteiger gewonnen werden. Hierzu zählen Jan Filip Toparkus (Liebenau), Arda Yildiz (Hofgeismar) und Fynn Becker (Grebenstein). Leider gab es auch zwei Abgänge zu bedauern mit Massimiliano Paul und Max Schwarz, die unseren Sport verließen.

Die mJC nutzte Testspiele für einen Leistungsvergleich u.a. gegen die Nachbarn aus Wesertal. Das Trainergespann Krüger/Horey konnte sich in den vergangenen Wochen über deutliche Leistungszuwächse der Jungs und über eine zunehmend konstante Trainingsbeteiligung freuen.

In der kleinen Bezirksligagruppe wollen die C-Jugendlichen das Optimum für Ihren Verein herausholen und das kann nur eine Platzierung im obersten Stockwerk bedeuten! 

Die mJC steht bereit in den Startlöchern und wird hoffentlich voll durchstarten in die neue Saison. 

Für Das Team I Unseren Verein