Schlagwort: JSG

Spielbericht wJC – JSG verliert beim Tabellenführer

Schon vor dem Anpfiff herrschten in der Kabine eine gewisse Stille, Anspannung und Aufgeregtheit.

Auf Grund der Ergebnisse von HoSaWoh wussten wir das dies keine leichte Aufgabe wird. Trotz allem gingen wir Motiviert in das Spiel. Bis zum 6:4 nach 10 Minuten war es ausgeglichen.

Im weiteren Verlauf kamen wir im Angriff mit der zum Teil harten Gangart und aus meiner Sicht unverständlichen Spielweise des Gegners in der Abwehr (Details erspare ich mir) einfach nicht klar. Und in der Abwehr bekamen wir auch leider keinen Zugriff mehr. Halbzeitstand 20:10.

Im zweiten Durchgang gaben die Mädels nochmal alles. Gaben niemals auf, kämpften um jeden Ball und erzielten noch weitere schöne Tore. Am Ende waren es knappe 30 soviel hat bisher keine andere Mannschaft gegen HoSaWoh erzielt.

Fazit: HoSaWoh hat verdient gewonnen. Unsere Aufgabe im kommenden Jahr, den 2. Tabellenplatz zu verteidigen und am Ende zu behaupten. Dies wird noch schwer genug.

Tore: Laura 4. Emilia 10, Pia 2, Marie 4, Mia 1, Nieke 3, Milena 3

Des Weiteren: Zoe,Anabell,Liv,Flora,Jana .

JSG Trendelburg gewinnt auch in Waldau

Die weibliche Jugend C der JSG Trendelburg gewinnt gegen die JSG Dittershausen/Waldau/Wollrode in der Bezirksoberliga deutlich mit 37:20 (17:8).

Mit dem 3. Sieg in Folge kletterte die JSG Trendelburg auf den 2. Tabellenplatz.

Von Anfang an waren wir konzentriert auf Ball und Gegner. Nach 10 Minuten stand es schon 10:2. Wieder einmal war die Abwehr der Schlüssel zum Erfolg. Diese stand sehr gut und im Angriff erzielten wir teilweise sehr schön herausgespielte Tore – was zur einer 17:8 Pausenführung verhalf.

Auch nach der Pause gab es keinen Abbruch im Spiel. Die Angriffe wurden konzentriert nach vorne getragen und so kam am Ende ein verdienter Sieg zu Stande.

Dittershausen hat im gesamten Spiel gut dagegengehalten. Das Ergebnis hätte durchaus besser aussehen können. Das ein oder andere Mal stand der Pfosten im Wege oder sie scheiterten an unserer Torhüterin.

Es Spielten:  TW Anabell Schäfer, Laura Blesing, Emilia Blesing(12),Pia Grohmann(4),Marie Bötte(7), Mia Lange (5), Liv Harms (1),Nieke Dettmar(4),Milena Greiner(4),Mila Patermann, Flora Altmann

Derbysieger! JSG Trendelburg wJC gewinnt verdient mit 36:27 gegen die HSG Wesertal

Was für ein Start der JSG-Mädels, Unglaublich. Innerhalb von nur 1.Minute führten wir schon mit 4:0 

Nach 7 Minuten stand es 9:3 Auszeit Wesertal. Diese Verpuffte und das Tor werfen auf unserer Seite ging Munter weiter. Nach 17 Minuten stand es 17:6.

Man muss sagen das Wesertal mit der offensiven Verteidigung große Probleme hatte. Die Zuspiele wurden schnell abgefangen und so kam man immer wieder in Ballbesitz. Die Abwehr hat einen guten Job gemacht. Anabell , unsere neue Torhüterin zeigte heute eine klasse Leistung .Durch einige gehaltenen Bälle konnte Sie ein besseres Ergebnis von Wesertal  verhindern und gab so unserer Mannschaft den erhofften Rückhalt .

Und im Angriff?  da klappte alles. Wir mussten schon nach 10 Minuten auf die Bremse treten. denn diese Power, das Tempo kann man keine 50 Minuten gehen. Aber auch dieses brachte keinen Bruch im Spiel. Die Angriffe wurden Ruhig und kontrolliert vorgetragen, so entstanden immer wieder Lücken um Tore zu erzielen. Halbzeitstand 23:10.

Nach der Halbzeit wechselten wir munter durch um einigen Spielerinnen eine Pause zu geben. Es gab aber keinen großen Abbruch im Spiel.

In der 40.Minute stand es 32:17. In den letzten 10 Minuten Ließen wir es etwas ruhiger angehen, so konnte Wesertal das Ergebnis noch etwas verbessern. Am Ende stand ein absolut Verdienter und zu keiner Zeit gefärdeter Sieg.      Weiter so !

Tore erzielten: Pia (8), Marie (5), Mia (2), Liv (1), Nieke (1), Milena (8), Laura (5), Emilia (6)

JSG Trendelburg verliert das Endspiel um Platz 1

Nach dem Schlusspfiff war die Enttäuschung Riesen Groß.

Trotz Großer Unterstützung der Eltern verloren wir am Ende mit 21:24 gegen Dittershausen.

Dass es heute nicht leicht werden würde war uns schon klar. Bis zur 12. Minute war das Spiel ausgeglichen. Dass wir zwischen der 13. und 25. Minute nur ein Tor erzielten, war sehr bitter und vielleicht der Knackpunkt.

Mit 8 : 15 für die Gäste ging es in die Pause. In dieser motivierten wir die Mädels nochmal. Das Spiel war noch nicht verloren. Wir hatten noch genügend Zeit das Spiel zu drehen.

Aber leider klappte es nicht mit der Aufholjagd. Bis zur 31 Minute lagen wir immer noch mit 8 Toren zurück (9:17). Dann aber – endlich kamen die Leichtigkeit und das Spielglück zurück. Es folgte bis zur 37. Minute ein 5:0-Lauf. Die Fans machten nochmal richtig Stimmung und die Hoffnung kam zurück.

In der 41. Minute waren es leider wieder 5 Tore Abstand – Auszeit 41. 

5 Tore in 10 Minuten – schwer aber machbar. Warum nicht? Hier geht noch was.

Leider sollte es am Ende nicht reichen. 21:24 Schluss, aus, vorbei.

Natürlich war am Ende die Enttäuschung sehr groß. Trotz allem dürft ihr auf die Leistung der gesamten Saison sehr stolz sein. Liebe Eltern, vielen Dank für die Unterstützung!Die Trainer haben nicht damit gerechnet (gehofft natürlich), dass wir gleich im ersten Jahr C-Jugend um die Spitze mitspielen. Hut ab für diese Leistung!