Beiträge des Autors

It’s DERBYTIME

– für die 1. Damenmannschaft

Seit dem 30.11.2019 fiebern beide Mannschaften einem erneuten Punktspiel entgegen und am kommenden Samstag ist es endlich wieder so weit!

Beide Mannschaften absolvierten bereits ihr erstes Saisonspiel und man sollte glauben, dass uns nun der Ligaalltag wieder hat, aber so ein Derby entwickelt ganz schnell seine eigenen Gesetze. Die Damen der HSG Reinhardswald zeigten in ihrem ersten Heimspiel, dass man sie nie unterschätzen darf und, dass sie jederzeit in der Lage sind, eine etwas größeren Rückstand binnen kürzester Zeit wieder zu egalisieren. Aber auch wir zeigten, dass wir uns nach einer verkorksten ersten Halbzeit wieder in ein Spiel zurückkämpfen können. Somit bleibt abzuwarten, wer am Samstag am besten mit der nervlichen Belastung klar kommt.

Fakt ist aber auch, dass wir garantiert noch die berühmte „Schippe“ zulegen müssen, um nicht einem Rückstand hinterherlaufen zu müssen! Wir freuen uns auf das Spiel und hoffen auf eure zahlreiche Unterstützung. 

Wenig Glanz – SHG verliert in Kaufungen

Spielbericht Herren 2

SV Kaufungen – SHG Hofgeismar/Grebenstein 23:20 (9:9)

Im ersten Serienspiel seit langem war die SHG 2 zu Gast beim SV Kaufungen. Was war neu? Es gab einen „Neuzugang“ an der Seitenlinie. Roland Rietschel unterstütz jetzt, nach seinem bedingtem Karierende als Spieler, Marko Herwig beim Coaching der SHG 2. Herzlichen Glückwunsch zum ersten Pflichtspiel als Verantwortlicher der SHG.

Doch beide Coaches hätten sich erfolgreiches Ende zu Gunsten der SHG gewünscht. In einem von Anfangen an, spanenden und engen Spiel ging es das ganze Spiel hin und her. Keine Mannschaft konnte sich wirklich absetzten. Eine starke Abwehr über das ganze Spiel mit einem gut aufgelegten Keeper dahinter brachte den Kaufunger Angriff oft zum Stoppen. Doch daraus konnte der SHG Angriff kein Profit schlagen. Der Angriff war anfangs nervös und einige Pässe fanden nicht die Mitspieler. Auch danach hatte das Angriffsspiel nicht die gewünschte Durchschlagskraft. Das Highlight der 1. Halbzeit aus SHG-Sicht war der Tempogegenstoß kurz vor der Halbzeit den Till Seuthe mit einem „kein Heber und kein Wurf“-Wurf erfolgreich verwandelte. Auch in der Zweiten Halbzeit hatte das Angriffsspiel der SHG wenig Glanz. Die SHG 2 tat es sich immer wieder schwer gegen die Kaufunger Deckung in aussichtsreiche Abschlussposition zu kommen. Auch die sogenannten leichten Tore hat man oft durch schlechte Pässe oder Fangfehler nicht erfolgreich zu Ende führen können. So verlor die SHG 2 das erste  Spiel der Saison gegen SV Kaufungen mit 23:20. 

Für die SHG traten an: Michael Brandt, Dustin Henze (Tor),Till Seuthe (6), Eric Schubert (5), Maic Erger (4), Michael Hüther (1), Luca Sahl (1), Jonas Schaffland (1), Maximilian Kurth (1), Florian Fehling (1), Julian Schwarz, Felix Pötter, Fabian Koch, Thomas Melzer

„Torfestival“ souverän nach Hause gebracht

Spielbericht Herren 3

TG Wehlheiden 3 – SHG Hofgeismar/Grebenstein 3          11 : 21 (7 : 8)

Im nach langer Zeit ersten Serienspiel trat der SHG Unterbau bei der Dritten der TG Wehlheiden an. Nach der langen Pause gab es keinerlei Informationen über den Gegner, den man vermeintlich seit Jahren kennt. Beim Warmlaufen waren einige altbekannte Gesichter auszumachen, die man als über die Jahre sympathische Gegner kennengelernt hat. Ein Großteil der Wehlheider Jungs war allerdings unbekannt.

Die Anfangsphase des Spiels war massiv vom Kennenlernen der neuen, dunklen Halle und des eher ungewöhnlichen Balls geprägt. Nach einer langen aktiven Abwehr konnte der Ball nach 2 Minuten und 27 Sekunden erstmalig abgefangen und als Konter im gegnerischen Tor versenkt werden. So lief das Spiel die ersten 18 Minuten. Der Ball wurde in langen Abwehrphasen meist erobert, jedoch nur selten eingelocht. Bei bis dahin 12 Torwürfen der SHG stand es 4 : 2 für Wehlheiden. Das Spiel wurde weiterhin leicht überlegen geführt, ohne dass es auf der Anzeigentafel abzulesen war. Auch nach 25 Minuten führte der Gastgeber noch 7 : 5. Nach einer Auszeit besann sich die junge SHG Truppe darauf, mit dem unhandlichen Ball einfache und gradlinige Abschlüsse zu suchen. Mit einer 7 : 8 Führung ging es in die Pause.

Halbzeit zwei begann, wie die erste aufgehört hat. Mit einfachen Balleroberungen in der Abwehr wurde der Torerfolg meist über den Tempogegenstoß erreicht. Im gebundenen Spiel bereitete der Rückraum mit einfachen Stoßbewegungen oder Auslösehandlung vermehrt die Abschlüsse der Außenspieler vor. Zwar noch holprig, aber mit deutlich mehr Licht nach oben setzte man sich bis zur 48 Minute auf 9 : 17 ab. Seitens des sympathischen Gegners wurde die Bitte geäußert, keine 20 Tore zu werfen, damit ein Ergebnis, wie in den 80er Jahren üblich erzielt wird. Den Wunsch konnten die Gäste nicht erfüllen. Alle Spieler wurden eingesetzt und das 11 : 21 hätte deutlich höher ausfüllen müssen.

Für die SHG gewannen: Michael Rothenburg, Rene Nierle (Tor), Luca Schulz (5/1), Nikita Schmidt (4). Thorge Schröder (4), August Erdmann (2), Jens Hofacker (2), Jannik Gundermann (1), Milan Horey (1), Tobias Kühner (1), Thorben Schütz (1) und Sebastian Sporr. 

Vorbericht Herren 3 Hallenserie 2021/2022

Die dritte Herrenmannschaft ist seit über einer Dekade eine feste Institution im Bezirk B.

Über die Jahre hat sich aus einem festen kleinen Kern von erfahrenen Männern ein Team entwickelt, dass inzwischen durchverjüngt ist und einen guten Zusammenhalt zeigt. Noch vor sieben bis acht Jahren galt die Mannschaft als abstiegsgefährdet. Sukzessive hat sich die Truppe, kleine Abweichungen eingeschlossen, immer etwas weiter nach oben in der Tabelle präsentiert. Durch die inzwischen im zehnten Jahr (die Coronapause natürlich ausgenommen) bestehende enge Verknüpfung mit der mJA haben viele junge Spieler, die in ihrer Jugendzeit noch in der zweiten Reihe standen in dieser Mannschaft bewiesen. Häufig konnten solche Spieler auch die Zeit nutzen, um sich hier ungezwungen auszuprobieren und dann noch den Sprung in eins der höher spielenden Teams zu schaffen.

In der über zwei Jahre zügig durchgezogenen Vorbereitung auf die Saison 21/22 konnten unter dem großem Schwerpunkt Teambuilding alle Spieler ihre körperlichen, spielerischen und technischen Fertigkeiten erhalten und/oder sogar verbessern.

Im Rahmen der Vorbereitung war die Mannschaft glücklich, endlich wieder echte Handballspiele oder -turniere durchzuführen. Gegner waren ausschließlich Teams, die eine Klasse höher spielen. Diese wurden entweder geschlagen oder zumindest so lange in Schach gehalten, dass für die SHG nur eine knappe Niederlage heraussprang. Nach so langer Zeit durchaus beachtlich.

Wie bereits erwähnt ist die enge Kooperation mit der mJA auch für diese Mannschaft wichtig und die vielen Jahre Ausbildung durch die SHG Nachwuchstrainer zahlt sich aus.

Als einziges SHG Seniorenteam spielen die Herren 3 eine „echte“, nicht in zwei Gruppen aufgeteilte Runde. Inwieweit die Erfolge und positiven Leistungen der Vorbereitung auf die Serie schließen lassen ist offen, da niemand weiß, wie die anderen Teams nach der Pause aussehen.

Zum festen Kern der Mannschaft gehören:

1Michael RothenburgTor
2Milan HoreyKM
3Jannik GundermannRA
4Nikita SchmidtRückraum
5Thorge SchröderRA, LA
6Thorben SchützKM
7Jens HofackerRückraum
8Luca SchulzLA, RL
9Manuel HeibRückraum
10Tobias KühnerRückraum
11Tim LorenzLA, RA
14Sebastian SporrRA
23Yannik HeibKM
32Niklas SchillRückraum
38Branko SvrotkaLA, RA
44Rene NierleTor

Ergänzt wird das Team immer wieder von Stand By Profis, Altinternationalen oder in der Republik verstreuten Mitspielern.

Die bärenstarke mJC SHG Hofgeismar – Grebenstein stellt sich vor: Das Team 2021 – 2022

Joost Reiter im Tor. Sean von Juterczenka im Zentrum. Timothy Bebendorf, Luis Holzhütter, Erik Fiege, Jan Filip Toparkus, Kjell Rudolph und Josef Strauss im Rückraum. Mika Krüger am Kreis. Ilian Kandlin, Arda Yildiz und Fynn Becker auf den Außenbahnen. So sieht der aktuelle Kader aus. Auf dem Foto aus der Vorbereitung fehlen einige C-Jugend-Akteure. Dafür ergänzten Finn Pleßmann und Ben Ole Leimbach aus der D-Jugend das Team.

Die Vorfreude auf den baldigen Saisonbeginn ist riesig! 

Nach der Pandemiepause waren es zu Beginn der Vorbereitung gerade einmal eine Handvoll Jungs, die sich regelmäßig bei hervorragenden Trainingsbedingungen auf dem Hessencampus der ASS Hofgeismar unter freiem Himmel trafen. Die beiden Trainer Joachim Krüger und Carsten Horey freuten sich über einen guten Teamzusammenhalt sahen aber auch jede Menge Arbeit vor sich und den Jungs.

Die 13- bis 14-Jährigen machten gute Fortschritte und es kristallisierten sich bereits erste positionsspezifische Talente heraus. Die Suche nach einer Besetzung der Torhüterposition gestaltete sich etwas schwieriger. Mit Joost Reiter fanden die Trainer dann einen mutigen Rückhalt für eine der wichtigsten Positionen auf dem Feld.

Neben den aus der D-Jugend altbekannten Gesichtern konnten zudem weitere Spieler als Neueinsteiger gewonnen werden. Hierzu zählen Jan Filip Toparkus (Liebenau), Arda Yildiz (Hofgeismar) und Fynn Becker (Grebenstein). Leider gab es auch zwei Abgänge zu bedauern mit Massimiliano Paul und Max Schwarz, die unseren Sport verließen.

Die mJC nutzte Testspiele für einen Leistungsvergleich u.a. gegen die Nachbarn aus Wesertal. Das Trainergespann Krüger/Horey konnte sich in den vergangenen Wochen über deutliche Leistungszuwächse der Jungs und über eine zunehmend konstante Trainingsbeteiligung freuen.

In der kleinen Bezirksligagruppe wollen die C-Jugendlichen das Optimum für Ihren Verein herausholen und das kann nur eine Platzierung im obersten Stockwerk bedeuten! 

Die mJC steht bereit in den Startlöchern und wird hoffentlich voll durchstarten in die neue Saison. 

Für Das Team I Unseren Verein

Die aktuellen Hygienemaßnahmen bei den Handballspielen der SHG

Liebe Handballfreunde und Besucher der SHG Handballspiele,

bitte beachten Sie unsere aktuellen Hygienemaßnahmen bei all unseren Handballspielen in unseren Hallen.

Alle Maßnahmen für die entsprechenden Standorte finden Sie zum Download unter folgendem Link:

Vielen Dank für Ihre Mithilfe.

Bleiben Sie gesund!